Schwerfen,
St. Dionysius


Die Orgel wurde im Jahre 1893 von dem
in Kuchenheim bei Euskirchen ansässigen Orgelbauer
Franz Josef Schorn (1834 - 1905) erbaut.
Das Instrument hat folgende Disposition:
Schwerfen
Die restaurierte Schorn-Orgel in Schwerfen.
Hauptwerk:
Principal 8'
Bordun 16' Baß
Bordun 16' Diskant
Viola 8'
Oktave 4'
Terz 1 3/5' (überblasend)
Quinte 2 2/3' (überblasend)
Flageolet 2' (überblasend)
Gedackt 8'
 
Nebenwerk:
Lieblich Gedackt 8'
Flaut dolce 8' (schwebend gestimmt)
Salicional 8'
Flöte 4' (überblasend)
Trompete 8'
 
Manualkoppel II/I
 
Tonumfang:
Manuale: C - f'''
Pedal C - d' (angehängt)
weiterweiter

 
 
Letzte Änderung am 08.06.2009
© Hubert Fasen 2000 - 2009
home