Heidkamp,
St. Josef

Die Orgel der Schweizer Firma Kuhn stammt aus dem Jahre 1975. Sie besitzt eine mechanische Spiel- und Registertraktur. Obwohl das Instrument für eine andere Kirche konzipiert und gebaut wurde, fügt es sich glücklicherweise in seinen Abmessungen und Proportionen harmonisch in den Kirchenraum ein.

Das Instrument wurde vor seiner Aufstellung in unserer Werkstatt komplett zerlegt und gründlich überarbeitet. Alle Teile wurden gründlich gereinigt, verschlissene Teile wurden ausgetauscht. Die Trakturen zum Rückpositiv wurden, dem neuen Aufstellungsort entsprechend, verlängert und umgebaut. Die Gehäuseoberfläche wurde komplett überarbeitet. Schließlich wurde die Intonation den neuen räumlichen Verhältnissen behutsam angepasst.

Klangbeispiele:

Aufnahmen aus einem Konzertmitschnitt vom 18. März 2007. An der Orgel: Christa-Maria Platz, Lindlar. Eine CD mit dem Konzertmitschnitt ist erhältlich beim Katholischen Pfarramt St. Josef, 51469 Bergisch Gladbach-Heidkamp, Lerbacher Weg 2. Tel. 02202/32287

Disposition:
Hauptwerk: Rückpositiv: Brustwerk (schwellbar):
Pommer 16' Gedackt 8' Gedackt 8'
Prinzipal 8' Principal 4' Gedacktflöte 4'
Holzflöte 8' Rohrflöte 4' Principal 2'
Gemshorn 8' Waldflöte 2' Quinte 1 1/3'
Oktave 4' Scharff 3f 1' Zimbel 3f 1/2'
Spitzflöte 4' Sesquialtera 2f' Rankett 8'
Quinte 2 2/3' Krummhorn 8' Tremulant
Superoktave 2' Tremulant
Mixtur 4fach 1 1/3'
Cornett 5f ab gį Pedal:
Trompete 8' Principal 16' Mixtur 4f 2 2/3'
Subbaß 16' Posaune 16'
Oktave 8' Trompete 8'
Octave 4' Schalmei 4'

Letzte Änderung am 08.06.2009
© Hubert Fasen 2000 - 2009
home