Reichshof Eckenhagen,
Ev. Barockkirche Eckenhagen

Restaurierung / Rekonstruktion der historischen Orgel von Johann Christian Kleine von 1794

Ein aussergewöhnlicher Glücksfall für die Restaurierung der Orgel in Eckenhagen ist die Tatsache, dass die originalen Planungszeichnungen zum Bau des Instrumentes erhalten geblieben sind. So konnten alle fehlenden Teile, wie z.B. die Windanlage mit drei Keilbälgen oder der genaue Aufbau der Spieltrakturen genau rekonstruiert werden.


Orgelbaumeister Hubert Fasen bei der Intonation im Hauptwerk der Orgel.


Die Windladen mit der rekonstruierten Traktur nach den originalen Plänen von J.C. Kleine.

 


Die Spielanlage mit den originalen Klaviaturen.

 


Die Prospektpfeifen werden wieder durch Bleikondukten mit Wind versorgt.

Klangbeispiele:

Der Kreiskantor des Evangelischen Kirchenkreises Jülich, Stefan Iseke (Evangelische Kirchengemeinde Düren), spielte am 2. Dezember 2012 in seinem "Orgelkonzert bei Kerzenschein" Werke von Dietrich Buxtehude, Francois Couperin, Johann Gottfried Walther, Johann Sebastian Bach, Oskar Lindberg, Helmut Walcha und Felix Mendelssohn Bartholdy.

Hier sind einige Ausschnitte des Konzertprogramms zu hören, die einen Eindruck der vielfältigen Klangmöglichkeiten vermitteln: (alle Aufnahmen: Martin Will, Eckenhagen. Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung von Stefan Iseke.)

© Stafan Iseke, Düren, 2012. Alle Rechte vorbehalten! Download der Aufnahmen nur zu privaten Zwecken! Keine gewerbliche Nutzung!


Zum Restaurierungsbericht Zu den CDs...

 

 


Blick auf das Pfeifenwerk des Positivs.

 

Letzte Änderung am 09.12.2012
© Hubert Fasen 2000 - 2009

home